Wilde Argen Stiftung

für das Westallgäu

Herzlich Willkommen

Aktuelle INFORMATIONEN
finden Sie u.a. im
Stifterbrief 16
Internationaler Tag des Artenschutzes

Liebe Freunde und Sponsoren,

heute am 3. März wird der internationale Tag des Artenschutzes begangen.

Sicher gibt es hier unterschiedliche Bewertungen zur aktuellen Situation. Neben negativen Entwicklungen auch ( leider viel zu wenige ) positive Entwicklungen. Dass aber etwas passieren muß bezweifeln wohl nur die härtesten Ignoranten ...

Dass nicht aller Einsatz von Naturschützern umsonst ist, zeigen die hier angeführten Beispiele der letzten Zeit:

International konnten einzelne Arten wieder in ihrer Population, meist durch einen Schutz ihres Lebensraumes, gestärkt werden:

Eines dieser Tierarten ist der Tiger ( Sibirischer-, Amur- und Indischer-Tiger )  näheres u.a. beim WWF

In Deutschland lassen sich die Entwicklungszahlen z.B. von Wolf und Biber sehen. Aber die ersten Diskussionen über die Höhe der Bestandszahlen beginnen. Sicher sind diese Arten nur in Schutzgebieten, wo diese in ihrem Lebensraum ungestört agieren können.

Aus dem Insekten- und danach folgenden Vogel-/Arten-Sterben haben sich in Bayern und BaWü Initiativen gebildet, die relativ erfolgreich erste Schritte für eine Trendwende zu einem Insektenschutz eingeleitet haben. In anderen Bundesländern folgen nun weitere Naturschützer diesen positiven Initiativen für einen Schutz der Arten.

Wir, die SWA, versuchen mit unseren Mitteln, unseren Beitrag zu leisten.

Mit unseren Stiftungsflächen stärken wir durch Sicherung von Lebensräumen den Artenschutz durch weitere kleine Mosaiksteine in der Landschaft.

  • Kohlgrube, 8500 qm für die Natur,
  • Mühlhalden, 14000 qm für die Natur,
  • Hangquellmoor bei Epplings, 2500 qm für die Natur,
  • Stiftungswald  50000 qm für die Natur.

Alles wurde erst durch ihre Unterstützung oder aktive Mitarbeit möglich. Dafür Dank an Alle die in den letzten Wochen durch eine Spende für den Stiftungswald für diesen großen Schritt im Naturschutz schon konkret geholfen haben. Ihr Beitrag hat entscheidend geholfen, dass unsere gemeinsame Vision bis hierher überhaupt kommen konnte und nun Realität werden könnte, sofern die fehlenden Mittel noch gedeckt werden können.

Sind Sie bisher noch nicht dabei ? Wollen  auch Sie uns im 10. Jahr des Bestehens der SWA dabei helfen, die aktuell nötigen Barmittel zum Erwerb des Stiftungswaldes zu erreichen, damit dann den Artenschutz bei uns weiter konkret werden lassen ? Dann helfen sie uns bitte, die noch fehlenden Barmittel zur Absicherung des Finanzierungsplanes in Höhe von knapp 3000.- durch ihre Zustiftung abdecken zu können. Jeder € zählt !

Zum Tag des Artenschutzes eine gute Gelegenheit , den Artenschutz bei uns konkret zu stärken.

Gerne können sie die Mail an weitere  "Artenschützer" weiterleiten. (mehr Hintergrund http://wilde-argen.de/images/stories/PDF-Dokumente/2019-07-01%20-%20Stifterbrief%20Nr%2016.pdf)

SWA

IBAN   DE74 6545 0070 0007 4214 17

Zustiftung Wald

 

Besten Dank und Gruß

 

W. Hudler
www.wilde-argen.de
Die Stiftung für das Westallgäu

Allianz Schwäbischer Naturschutzstiftungen

www.allianz-schwaebischer-naturschutz-stiftungen.de/stiftungen/stiftung-wilde-argen.html

 

Kontaktdaten

Walter Hudler
Oberrot 5
D-88353 Kisslegg

Telefon:
+49 (0) 7563 180733
Email:
wilde-argen@t-online.de

Sie sind auf Seite  : Home